Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Fahrplanauskunft

Abfahrt: 
00:00
 

Fahrplanwechsel im Schienenverkehr am 15.12.2019

15.12.2019

Im Münsterland kommt es zum Fahrplanwechsel zu kleineren und größeren Änderungen.

Neben den kleineren Anpassungen im Minutenbereich, die es zu jeden Fahrplanwechsel gibt und die in der Regel keine Auswirkungen auf Anschlüsse an den Knotenbahnhöfen haben, gibt es aber auch geänderte Linienverläufe und neue Fahrten.

RE 2 „Rhein-Haard-Express“ Düsseldorf – Essen – Münster – Osnabrück
Die Linie RE 2 wird zwischen Recklinghausen und Münster beschleunigt und künftig in diesem Abschnitt nur noch in Haltern und Dülmen halten. Die Bedienung der kleineren Stationen wird von der neu halbstündlich verkehrenden Linie RE 42 übernommen.
Über Münster hinaus wird die Linie täglich im Stundentakt bis Osnabrück verlängert und ersetzt dort die bisherigen Verstärkerfahrten der RB 66. Um dort die Anschlüsse zum RE 60 nach Hannover zu erreichen, müssen zweistündlich einzelne Halte in Kattenvenne und Natrup-Hagen entfallen. In der Hauptverkehrszeit bleiben für Kattenvenne halbstündliche Verbindungen am Morgen nach Münster und Osnabrück und am Nachmittag aus Münster erhalten.

RE 42 „Niers-Haard-Express“ Mönchengladbach – Essen – Recklinghausen – Münster
Die RE 42 übernimmt im Abschnitt Essen – Münster alle Fahrten in der Zeitlage der heutigen RE 2, wenn eine beschleunigte RE 2 verkehrt.
Die heute bei der RE 2 bereits in einigen Fahrten bestehenden Haltausfälle für Münster-Albachten aufgrund von Konfliktsituationen mit Fernverkehrszügen betreffen künftig die Züge der Linie RE 42, die in diesen Zeitlagen verkehren. Durch zusätzliche Fernzüge über diese Strecke ergeben sich für Münster-Albachten im kommenden Fahrplan deutlich mehr Haltausfälle als bisher.

RE 6 (RRX) „Rhein-Weser-Express“ Köln/Bonn Flughafen – Köln – Düsseldorf – Dortmund – Bielefeld – Minden
Zum Fahrplanwechsel übernimmt National Express die Linie RE 6 mit den neuen RRX-Fahrzeugen vom bisherigen Betreiber DB Regio. Somit kann auch auf dieser Linie der neue Komfort des RRX angeboten werden. Der Fahrplan bleibt im westfälischen Bereich unverändert.

RE 60 „Ems-Leine-Express“ Rheine-Ibbenbüren - Osnabrück – Braunschweig
Der Schülerzug der bisher um 07:19 Uhr als Verstärker von Rheine nach Ibbenbüren verkehrt, wird auf die Abfahrtszeit 07:07 Uhr vorverlegt.

RB 45 „Der Coesfelder“ Coesfeld – Dorsten (– Essen)
Die Züge der RB 45 werden sich im neuen Fahrplan nach der Inbetriebnahme der neuen Stellwerkstechnik im Bahnhof Reken begegnen. Dadurch verschieben sich die Fahrplanzeiten um wenige Minuten. In Dorsten können die Züge der RB 45 jetzt auch an Werktagen durchgehend von und nach Essen verkehren. Ausnahmen gibt es nur noch für einzelne Züge in der Hauptverkehrszeit, bei denen weiter ein Umstieg erforderlich ist.
An den Stationen Reken und Marie Veen wird zum Fahrplanstart ein barrierefreier Ein -und Ausstieg gewährleistet. Zusätzlich bedient wird ab dem 15.12.2019 der neue Haltepunkt Reken-Klein Reken.

RB 63 „Baumberge-Bahn“ Coesfeld – Münster
In Billerbeck sind die Bauarbeiten an den Bahnsteigen abgeschlossen worden, so das auch hier ein barrierefreier Ein- und Ausstieg möglich ist.

RB 65 „Ems-Bahn“ Rheine - Münster
Zwischen Münster und Rheine wird in Wochenendnächten eine neue Spätfahrt gegen 02:35 Uhr eingeführt.

RB 66 „Teuto-Bahn“ Münster – Lengerich – Osnabrück
Die bislang nur in Wochenendnächten angebotene Fahrt um 00:03 Uhr von Münster nach Osnabrück wird künftig täglich in den Fahrplan aufgenommen.
Die bisherigen Verstärkerfahrten der RB 66 montags bis freitags entfallen und werden neu durch den nach Osnabrück verlängerten RE 2 (siehe oben) übernommen.

RB 67 „Der Warendorfer“ Münster – Warendorf – Rheda-Wiedenbrück – Bielefeld
Im Abendbereich wird der bisher nur in Wochenendnächten verkehrende Zug um 23:17 Uhr ab Münster neu täglich angeboten und zudem bis Beelen verlängert. Ebenso wird in Wochenendnächten der bislang in Warendorf um 00:13 Uhr startende Zug nach Münster bereits ab Beelen angeboten.

Ebenfalls in den Wochenendnächten werden die bisher als Leerfahrt zwischen Beelen und Rheda-Wiedenbrück verkehrenden Züge um 01:00 Uhr und 02:00 Uhr ab Beelen für Fahrgäste geöffnet. In Rheda-Wiedenbrück besteht jeweils Anschluss zur RB 69 nach Bielefeld.

Der Eisenbahn-Aufgabenträger informiert in seinem Kundenmagazin „Extrazeit“ über alle Änderungen in Westfalen, die Bahn-Linien betreffen. Zum PDF-Download-link der Sonderausgabe kommen Sie hier.

Alle Fahrten und Halte sind schon in die Elektronische Fahrplanauskunft eingepflegt und werden Ihnen bei einer Verbindungsanfrage angezeigt.


Die Schlaue Nummer:

XXX

Automatische Fahrplanauskunft

(kostenlos)

 
XXX

Persönliche Fahrplan- / Tarifauskunft

(Festnetz 20 ct/Verb., mobil max. 60 ct/Verb.)

 
XXX

Mail-Kontakt

 
 
Text

Kontakt

  • ZVM
    Tel.: 0251 4134-0
    E-Mail: nfzvmnfo

Zweckverband SPNV Münsterland

ZVM-Logo
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen