Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Fahrplanauskunft

Abfahrt: 
00:00
 

Mitnahme von E-Tretrollern

06.06.2019

Mitnahme von E-Tretrollern in Bus und Bahn

Die Mitnahme von Fahrrädern und Gepäck ist für ganz NRW in den „Beförderungsbedingungen für die Verbund- und Gemeinschaftstarife in NRW sowie den NRW-Tarif“ geregelt. Sie sind für alle Verkehrsunternehmen bindend.

E-Tretroller werden in Kraftomnibussen zusammen mit dem Fahrer nach Maßgabe des einheitlichen Erlasses der Bundesländer befördert, sofern die Auslastung eine verkehrssichere Beförderung zulässt.

Der E-Scooter darf nicht länger als 1,20 Meter sein, nicht mehr als 300 kg (Leergewicht plus Körpergewicht der Nutzerin bzw. des Nutzers plus weitere Zuladung) wiegen. Die Elektroscooter-Nutzerin bzw. der Elektroscooter-Nutzer muss selbstständig rückwärts in den Bus einfahren können

Die Mitnahmeregelung gilt vorrangig für schwerbehinderte Menschen mindestens mit Merkzeichen "G" und nachrangig im Falle einer Kostenübernahme für den Elektroscooter durch die Krankenkasse. Diese Unterlagen sind mitzuführen und auf Aufforderung dem Fahrpersonal zur Überprüfung vorzuzeigen.

Nicht zusammenklappbare E-Tretroller mit einem Gewicht von über 15 KG werden als Fahrrad angesehen, für die dann auch ein FahrradTagesTicket, ein FahrradMonatsTicket oder ein FahrradAbo zu lösen ist.

Die Schlaue Nummer:

XXX

Automatische Fahrplanauskunft

(kostenlos)

 
XXX

Persönliche Fahrplan- / Tarifauskunft

(Festnetz 20 ct/Verb., mobil max. 60 ct/Verb.)

 
XXX

Mail-Kontakt

 
 
Text

Kontakt

  • ZVM
    Tel.: 0251 4134-0
    E-Mail: nfzvmnfo

Zweckverband SPNV Münsterland

ZVM-Logo
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen